Konferenzstühle: Worauf man achten sollte

Auf Konferenzen und in Besprechungen entstehen die Ideen, die Ihr Unternehmen weiter bringen. Nach Stunden der Überlegung reifen Konzepte heran, doch ohne bequeme Konferenzstühle kann diese wichtige Arbeitsphase zur Qual werden. Daher sollten Sie, wie auch am Schreibtisch, auf die richtigen Sitzmöglichkeiten wert legen.

Bequem ist nicht genug

Konferenzstühle im Konferenzzimmer
Konferenzstühle im Konferenzzimmer

Ergonomie ist nicht nur bei Bürostühlen wichtig, sondern auch bei der Wahl des richtigen Konferenzstuhls. Bequem reicht einfach nicht aus, um den Mitarbeitern ein gesundes Sitzen zu ermöglichen. Gerade in Konferenzen “lümmelt” man schnell auf dem Stuhl herum. Grund hierfür ist nicht etwa ein gelangweilter Mitarbeiter, sondern ein unbequemer Stuhl. Rückenbeschwerden entstehen langsam und zu ihnen tragen auch Besucher- und Konferenzstühle bei. Besonders Modelle, die nicht für längere Sitz-Zeiten ausgelegt sind, können für unseren Bewegungsapparat gefährlich werden und auf den falschen Stühlen wird eine lange Konferenz schnell zur Qual. Ergonomisch geformte Sitzflächen und Rückenlehnen sind wichtige Aspekte eines jeden Konferenzstuhls. Aber sie sind bei weitem nicht ausreichend, um ein gesundes Sitzen zu erreichen. So sind Form und Art der Polsterung enorm wichtig:

Dynamisch, gesundes Sitzen

Die Sitzpolsterung und Rückenlehne sollte sich an die Körperform des Sitzenden anpassen und so den Rücken beim Sitzen optimal unterstützen. Dabei können dicke Polsterungen genauso effektiv sein wie ein Stuhl aus Holz oder aus modernen, flexiblen Kunststoffen. Neben der Sitzfläche kann auch das Gestell zu einem gesunden Sitzerlebnis beitragen. Gerade Freischwinger bieten dem Körper ein Mehr an Bewegungsfreiheit. Sie erlauben ein dynamisches Sitzen und bieten dem Rücken mehr Möglichkeiten der Bewegung an. Eine ständige Veränderung der Sitzposition entlastet den Rücken, verbessert die Durchblutung und sorgt für Wohlbefinden.

Eine hohe Rückenlehne unterstützt den Rücken zusätzlich beim Sitzen und gibt Halt. Außerdem erlaubt die Rückenlehne ein entspanntes Zurücklehnen.
Eine weitere Entlastung für den Rücken sind Armlehnen. Auf ihnen können die Arme abgelegt werden und der Rücken wird von dem Gewicht der Arme entlastet. Dies ist gerade bei lang andauernden Konferenzen ein sehr wichtiger Aspekt, gerade, wenn der Stuhl nicht an einem Konferenztisch steht.

Der erste Eindruck zählt

Neben diesen gesundheitlichen Aspekten ist auch eine weitere Funktion der Konferenzstühle zu beachten. Sie müssen besonders repräsentativ wirken. Viele Gäste und Kunden nehmen auf solchen Stühlen platz und erhalten auf diese Art einen ersten Eindruck Ihres Unternehmens. Dazu reicht es nicht aus, wenn diese Stühle besonders bequem sind, sie müssen auch gut aussehen. Zu einer Visitenkarte für Ihr Unternehmen wird ein Konferenzstuhl mit einem Gestell aus Chrom und einem Bezug aus echtem Leder. Aber auch Designerstühle beeindrucken mit ihren Formen und Farben. Wählen Sie einfach den Konferenzstuhl, der am besten zu Ihrem Unternehmen und zu Ihren Räumlichkeiten passt.

Design und Funktionalität

Freischwinger im Konferenzraum
Hier sind Konferenzdrehstühle im Einsatz.

Design ist jedoch nicht alles. Viele Konferenzstühle finden ihren festen Platz in Konferenzräumen, Wartezimmern oder als Besucherstühle bei Mitarbeitern mit Kundenverkehr. Viele Stühle werden jedoch nur kurze Zeit bei Konferenzen oder größeren Meetings gebraucht und werden nach Benutzung wieder eingelagert. Dafür müssen sie stapelbar sein, um möglichst wenig Platz zu verbrauchen. Einige Stühle haben sogar ihren eigenen Wagen, mit dem bis zu 20 Stühle auf einmal bewegt werden können.
Diese Funktion machen Konferenzstühle zu sehr effizienten Sitzgelegenheiten für Ihre Gäste oder Mitarbeiter.

Beitrag kommentieren

Alle Beiträge zum Thema: Ergonomieratgeber

Navigate