Büroarbeitsplatz perfekt gestalten

Arbeitsplatz mit einem Rollcontainer
So viel Platz ist eher selten in deutschen Büros – Einzelarbeitsplätze sind rar.

In jeder Firma ist die Aufteilung der Büros anders geregelt. Ein separates Einzelzimmer als Büro gibt es meist nur für den Abteilungsleiter oder Chef.

Mehrere Angestellte teilen sich einen Raum – gibt es mehr als zehn Arbeitsplätze in einem Zimmer spricht man von einem Großraumbüro. Nicht jeder Arbeitnehmer schätzt diese offene Aufteilung. Durch die hohe Lautstärke und visuelle Ablenkung fällt es so manchem Angestellten schwer, sich auf die eigentliche Arbeit zu konzentrieren.

Einzelarbeitsplätze vs. Großraumbüro

Am liebsten hätte sicherlich jeder Mitarbeiter gerne sein eigenes Büro – leider ist das aus Platzgründen in den wenigsten Firmen möglich. Es gibt jedoch ein paar tolle Alternativen zum lauten Großraumbüro. Das Kombi-Büro zum Beispiel ist eine Kombination aus mehreren Einzelarbeitsplätzen und einem großen Gemeinschaftsbereich. Die Einzelarbeitsplätze befinden sich meist an der Fensterfront und werden durch verglaste Trennwände vom restlichen Raum abgetrennt.

Teamarbeit und Meetings werden im Gemeinschaftsbereich durchgeführt. Hier befinden sich auch Schränke und Regale für Unterlagen und Arbeitsmaterialien. Die Einzelbüros kommen daher mit sehr wenig Stauraum aus. Dennoch bieten sie ungestörtes Arbeiten in einer ruhigen Atmosphäre. Vertraulich Gespräche können in den kleinen abgetrennten Büros geführt werden. Ein weiterer Vorteil, jeder Mitarbeiter kann die Temperatur und die Lichtverhältnisse im eigenen kleinen Bereich selbst einstellen.

Sinnvoll ist es, Mitarbeiter mit gleichen Aufgabengebieten zusammen in ein Büro zu setzen. In diesen Mehrpersonenbüros können die Mitarbeiter problemlos kommunizieren und Informationen austauschen. Für mehr Privatsphäre sorgen Raumteiler, die zusätzlich einen Teil der Geräusche schlucken und konzentriertes Arbeiten ermöglichen. Als Raumteiler und Sichtschutz eignen sich große Pflanzen, Schrankelemente oder einfache Stellwände, die bei Bedarf verschoben werden können.

Gestaltung des eigenen Arbeitsplatzes

individueller Einzelarbeitsplatz
Farbkonzepte können ebenfalls zu einem individuellen Einzelarbeitsplatz beitragen

Wer einen Einzelarbeitsplatz im Büro hat, braucht bei der Gestaltung meist keine Rücksicht auf die Kollegen zu nehmen. Private Fotos, individuelle Beleuchtung und das eigene Ablagesystem schaffen den perfekten Büroarbeitsplatz.

Genügend Stauraum ist wichtig, damit Unterlagen und Dokumente nicht verloren gehen. Einzelarbeitsplätze, in einem Kombibüro bieten meist nicht genug Platz für große Schränke oder Regale. Die perfekte Lösung für das Platzproblem biete der Rollcontainer. Er ist klein, flexibel und bietet ausreichend Stauraum. Ist zusätzlich Platz auf dem Schreibtisch, erleichtern Ablagefächer, die übereinandergestapelt werden, einen guten Überblick.

Eine gute Beleuchtung macht das Arbeiten angenehmer. Müde und juckende Augen sind oft die Folgen von schlechten Lichtverhältnissen. Eine Deckenleuchte, die flimmerfreies Licht im ganzen Zimmer verteilt und eine persönliche Leuchte am Schreibtisch erleichtern das Lesen am Bildschirm oder in Unterlagen.

Genau wie bei jedem Arbeitsplatz, an dem Sie viel am Schreibtisch sitzen, ist die Ergonomie auch im Einzelbüro ein wichtiger Aspekt. Schreibtisch, Bürostuhl und Tastatur und Maus müssen auf ihre Bedürfnisse angepasst sein. Der Schreibtisch muss höhenverstellbar sein und sollte groß genug sein, damit der Computerbildschirm in ausreichendem Abstand platziert werden kann. Ein ergonomischer Bürostuhl beugt Rücken- und Nackenschmerzen vor. Der Stuhl muss höhenverstellbar sein, die Lehne muss verstellbar sein und sollte sich dem Rücken anpassen. Fünf mit Rollen versehene Füße garantieren einen sicheren Stand.

Ein Einzelarbeitsplatz hat immer den Vorteil, dass Sie den Platz nach ihren Bedürfnissen einstellen und personalisieren können. Höheneinstellungen an Schreibtisch und Bürostuhl, Ablage der Unterlagen und persönliche Dokumente oder Fotos am Büroarbeitsplatz können Sie ganz nach ihren Wünschen vornehmen.

Beitrag kommentieren

Alle Beiträge zum Thema: Ergonomieratgeber

Navigate