Letzter Arbeitstag vor dem Urlaub – reibungslose Übergabe: Der letzte Arbeitstag vor dem Urlaub ist meist ein großer Stressfaktor. Denn neben der Freude auf die bevorstehenden Ferien muss man auch noch sämtliche Aufgaben für die Zeit des Urlaubs erledigen und seine Kollegen einweisen. Doch mit einer guten Vorbereitung und Planung kann man den Stress am letzten Arbeitstag vor dem Urlaub deutlich reduzieren. Welche Aufgaben dabei besonders wichtig sind und welche Tipps & Tricks es gibt, damit alles reibungslos funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die wichtigsten Aufgaben rechtzeitig erledigen

Bevor Sie Ihren letzten Arbeitstag vor dem Urlaub antreten, sollten Sie einige wichtige Aufgaben erledigen. Dazu gehört zum Beispiel das Einrichten eines Out-of-Office-Autoresponders für Ihre E-Mails. So können Sie sicherstellen, dass alle wichtigen Nachrichten weitergeleitet werden.
Auch sollten Sie sämtliche offenen Aufgaben abschließen, die andere Aufgaben blockieren könnten.

Alle Unterlagen an den Nachfolger weitergeben

Bevor Sie Ihren Urlaub antreten, sollten Sie sicherstellen, dass alle relevanten Unterlagen an Ihren Nachfolger weitergegeben wurden. Dazu gehören sowohl internes als auch externes Material, das für die Fortführung Ihrer Arbeit erforderlich ist.

  1. Dies schließt Dokumente ein, die den Arbeitsablauf erklären, Kontaktdaten für Ansprechpartner und andere wichtige Informationen.
  2. Je besser vorbereitet Ihr Team ist, desto reibungsloser wird die Übergabe sein.

Auf diese Weise kann sich Ihr Nachfolger voll und ganz auf die Aufgaben konzentrieren und es gibt keine Unterbrechungen oder Engpässe.

Den Arbeitsablauf erklären

Eine Checkliste mit den wichtigsten Arbeitsschritten erleichtert ihrer Vertretung die Arbeit.

Wenn Sie Ihren Arbeitsablauf und Ihre anstehenden Aufgaben noch einmal kurz zusammenfassen, können Sie sicherstellen, dass alles klar ist. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um mit Ihrem Team durchzugehen, was Sie wie tun und auch, was nicht. Das wird helfen, Um Missverständnisse zu vermeiden und sicherzustellen, dass alle auf demselben Stand sind.

Je nachdem wie komplex Ihr Arbeitsablauf ist, sollten Sie sich schon vor dem Urlaub Gedanken machen, an wen Sie welche Aufgaben übertragen. Besonders kritisch sind hier natürlich Zeitfenster, in denen Kunden oder Lieferanten mit dem Unternehmen rechnen. Diese Termine müssen unbedingt eingehalten werden. Nehmen Sie sich also ausreichend Zeit für die Übergabe und erklären Sie alle Schritte so genau wie möglich. Wenn es doch einmal zu Missverständnissen kommt, hilft es immer, Kontaktdaten zur Hand zu haben – das erspart nervenaufreibende Suche und lange Wartezeiten am Telefon.

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Fragen beantworten können, die Ihr Team haben könnte.
  2. Wenn es etwas gibt, das unklar ist oder Sie nicht sicher sind, wie man es erklären soll, fragen Sie nach Hilfe von jemandem, der mehr Erfahrung hat.
  3. Je mehr Informationen Sie bereitstellen können, desto besser wird die Übergabe sein.

4. Kontaktdaten hinterlassen
Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Team oder Vorgesetzten klare Kontaktdaten hinterlassen, falls es in deiner Abwesenheit zu Fragen oder Problemen kommt. Auch wenn Sie denken, dass alles unter Kontrolle ist und nichts schiefgehen kann, solltest Sie auf Nummer sicher gehen und Kontaktdaten hinterlassen.

  1. Mal ist es nötig, eine Liste mit Namen und Telefonnummern von Ansprechpartnern in der jeweiligen Abteilung anzulegen.
  2. Mal reicht es aus, wenn Sie Ihren Kollegen oder Vorgesetzten sagen, wo und wann sie erreichbar sind.
  3. Wichtig ist in jedem Fall, dass die richtigen Leute die richtigen Kontaktdaten haben, falls etwas Unvorhergesehenes passiert oder eine dringende Frage auftaucht.

Fazit: Arbeitsübergabe vor dem Urlaub

Planen Sie Ihren Urlaub rechtzeitig und vorausschauend, damit Sie die Arbeit sorgenfrei übergeben können. Überstürzen Sie nichts und nehmen Sie sich die Zeit, alles genau zu überlegen und zu planen. Dann kann Ihr Urlaub auch wirklich entspannend sein.

Der Beitrag "Letzter Arbeitstag vor dem Urlaub – Tipps & Tricks für eine reibungslose Übergabe" wurde verfasst von:

Stephan Forstmann

Experte für Home Office und gesunde Büroarbeit

Stephan stammt ursprünglich aus dem schönen Dresden und ist seit 2009 ein fester Bestandteil im Redaktionsteam von Büromöbel Experte.

Stephan arbeitet seit 2013 im Home-Office und ist seitdem zu einem Experten auf diesem Feld geworden. Er gibt seine Erfahrungen, Tipps und Best-Practices in Form von Tutorials und Artikeln im Ratgeber von Büromöbel Experte weiter.

Neben dem Thema Home-Office beschäftigt er sich täglich mit dem Thema gesunde Büroarbeit und Ergonomie.

So arbeitet er im Home Office: Stephan arbeitet an einem höhenverstellbaren Schreibtisch mit zwei Monitoren. Statt eines Desktop-PCs nutzt er einen Laptop mit einer Docking Station. Da er Kabel auf dem Schreibtisch hasst, nutzt er kabellose Eingabegeräte in seinem Home Office.

Privat liebt und lebt Stephan die Fotografie. Mit ihm kann man sich tagelang über Kamera-Technik, Komposition und Bildgestaltung unterhalten. Auch für das Thema Fotografie verfasst er regelmäßig Tutorials.

Alle Beiträge vom Autor anschauen