So verschönern Sie ihre Büroräume

Die Wandgestaltung im Büro spielt eine wichtige Rolle. Praktisch und funktional, zugleich anregend und freundlich soll die Gestaltung der Wände im ganzen Büro sein. Ein Punkt ist die Farbgestaltung der einzelnen Bereiche. Mit Farbe lässt sich aus jedem Raum eine Denkfabrik machen. Das oftmals triste Weiß weicht immer mehr neuen und innovativen Ideen bei der Wandgestaltung.

Die grüne Wand

Grün ist besser!
Mit Pflanzen wird es im Büro gemütlicher!

Wenn von einer grünen Wand die Rede ist, geht es um eine Wand bestehend aus Pflanzen. Richtig gehört, pflegeleichte Zimmerpflanzen werden neben- und übereinander in ein Hängesystem gepflanzt. Das Hängesystem wird extra für ihre Bedürfnisse angefertigt. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, eine solche Wandbegrünung anzufertigen. Kästen werden aneinandergereiht, mithilfe eines Drahtgestells werden die Blumen gehalten oder die Pflanzen finden ihren Platz in großen Kunststoffplatten, die miteinander verschraubt werden. Bei einem Fachmann finden Sie hier sicherlich auch das richtige System für ihr Büro.

Bevor die Halterung an der Zimmerwand fixiert wird, muss der Untergrund vorbehandelt werden. Eine wasserdichte Schutzschicht hält Feuchtigkeit von der Zimmerwand fern und verhindert Schimmelbildung. Nachdem diese Schicht getrocknet ist, kann die Vorrichtung an die Wand geschraubt werden. Je nachdem, wie große ihre grüne Wand ist, muss hierfür ein Fachmann engagiert werden. Die Pflanzen kommen meist mit sehr wenig Erde oder Substrat aus. Nach ein paar Wochen sind die Pflanzen zu einem dichten grünen Teppich zusammengewachsen und bilden einen wunderbaren Blickfang im Büro.

Die Farbe Grün wirkt positiv und fördert die Konzentration. Außerdem bilden die Pflanzen neuen Sauerstoff, filtern Staub und Schadstoffe aus der Luft im Büro und geben Feuchtigkeit ab. In großen Blumentöpfen können zum Beispiel mobile Wände auch als Raumteiler fungieren, denn sie schlucken viel Lärm und laute Geräusche. Natürlich entstehen Kosten bei der Anschaffung und der regelmäßigen Pflege. Bei der Auswahl der passenden Pflanzen lassen Sie sich am besten vom Fachmann beraten. Alle Pflanzen müssen ungefähr die gleiche Menge an Wasser und Licht benötigen. Efeu, Farn oder Einblatt und Flamingoblume sind nur ein paar Beispiele, die gerne ausgesucht werden.

Farbgestaltung der Bürowände

Weiße oder graue Wände sind der triste Büroalltag an so vielen deutschen Arbeitsstätten. Dabei bringt ein bisschen Farbe an der Wand so viel mehr Freundlichkeit und Inspiration. An den Wänden sollte natürlich kein bunter Farbmix entstehen, der von der Arbeit ablenkt. Konzentrieren Sie sich auf eine Hauptfarbe, die mit Grau, weiß oder beige kombiniert wird. Klare Muster und große Konturen lenken nicht von den eigenen Aufgaben ab.

Die unterschiedlichen Bereiche innerhalb der Abteilung oder sogar Firma sollten unterschiedlich gestaltet sein. Im Eingangsbereich zum Beispiel herrscht viel Bewegung und helle freundliche Farben sind hier gefragt. Der Pausenraum darf gerne mit mehreren Farbtönen gestaltet werden. Hier muss eine Abwechslung zum Arbeitsplatz geschaffen werden. Einzelne Wandtattoos oder große Bilder werden als Blickfang aufgehängt. Achten Sie darauf, dass die Bilder nicht zu verspielt und detailreich sind, denn sonst besteht Ablenkungsgefahr.

Bei den Farben können Sie ruhig auf kräftiges Orange, helles grün oder goldgelb setzen. Die weichen und warmen Farben lassen einen Raum optisch kleiner wirken. Grundsätzlich ist zu sagen, je kräftiger der eingesetzte Farbton, desto kleiner sollte die Fläche sein. Dunkle Farben sollten nur sehr sparsam bei der Wandgestaltung im Büro verwendet werden.

Stauraum nicht vergessen

Stauraum nicht vergessen
Sorgen Sie immer für ausreichend Stauraum!

Vor allem in kleinen Büros mit vielen Mitarbeitern ist Stauraum Mangelware. Denken Sie bei der Wandgestaltung gleich an zusätzlichen Stauraum. Regale und Hängeschränke eignen sich hervorragend für das Büro. Denken Sie bereits bei der farblichen Gestaltung an Freiflächen für Schränke, Regale oder Halterungen für Lichtspots zum Beispiel. Mithilfe dieser kleinen Lichtscheinwerfer können Sie einzelne Elemente oder Bereiche hervorheben.

In großen Büros sind Magnetboards ein hilfreiches Element bei der Projektplanung. Wichtige Notizen, die Arbeitsaufteilung oder Ziele werden hier festgehalten. Egal ob mit Magnetpin oder Stift, die Tafeln sind flexibel einsetzbar und eine Erleichterung für den Arbeitsalltag.

Beitrag kommentieren

Alle Beiträge zum Thema: Büroalltag

Navigate