Tipps für die Weihnachtsfeier – etwas Spaß neben dem Büroalltag

Wir nennen es gern „teambildende Maßnahme“. Wo sonst hat man während der beruflichen Aktivitäten die Möglichkeit die Kollegen locker und ungezwungen zu erleben. Und gerade auf einer Weihnachtsfeier gibt es zahleiche Optionen, je nach dem wie sie gestaltet ist.

Wie so eine Firmenweihnachtsfeier aussehen kann, ist natürlich vom Klientel der Angestellten unterschiedlich. Mittlerweile spielt euch der zeitliche Rahmen wann solch eine Firmenweihnachtsfeier eine untergeordnete Rolle. Denn gerade im Handel gibt es zur Weihnachtszeit die wenigstens Möglichkeiten, alle Angestellten unter Dach und Fach zu bekommen. So werden die Feiern in das Neujahr oder sogar in den Sommer geschoben.

Doch der Grundgedanke bleibt gleich. Man trifft sich um gemeinschaftlich Spaß zu haben.

Weihnachtsfeier im BüroMittlerweile gibt es zahlreiche Ideen für Weihnachtsfeiern, die nicht mehr präferiert im Büro stattfinden. Gern steht eine gemeinschaftliche Aktivität im Vordergrund.

Dies kann ein Spiel sein wie Bolwing oder Team gegen Team-Aktivitäten sein. Wiederum gibt es Kurse, die genau darauf ausgelegt sind, wie zum Beispiel für sportliche Aktivitäten, Kunst oder Kochen. Aber auch Kulturbesuche, wie Theater oder Sightseeing sind immer wieder gerne gesehen.

Ich möchte euch hier ein paar Ideen geben, was zur Weihnachtszeit gemacht werden kann, um sich nicht nur auf dem Weihnachtsmark zu ein zwei oder fünf Glühwein zu treffen und am Ende des Abends nicht mehr zu wissen, wie der Tag eigentlich anfing. Außerdem möchte ich auch einige Tipp und Regeln geben, welche trotz der aufkommenden Feierstimmung eingehalten werden sollten.


Tipps zum Verhalten

Zuallererst empfiehlt sich, überhaupt dabei zu sein. Es ist rechtlich nicht festgelegt, dass eine Weihnachtsfeier besucht werden muss. Doch erweist es sich aus vielerlei Hinsicht als sinnvoll. Der Chef und die Kollegen können Sie so besser kennen lernen und Gespräche außerhalb des betrieblichen Themengebietes finden statt.

Ein starkes TeamVielleicht lassen sich so sogar neue Kontakte knüpfen, was für den beruflichen Alltag nützlich sein kann. Dabei ist es wichtig, die richtigen Gespräche zu führen.

Keine Lästereien oder Plaudereien über andere Kollegen, vor allem nicht vor dem Chef. Freundliche Smalltalks hingegen sind gern gesehen, auch mit dem Chef. Flüchten Sie nicht vor einem Gespräch, drängen Sie sich aber auch nicht auf.

Sehen Sie es als eine Chance ein positives Bild zu hinterlassen. Ebenso zu beachten ist, dass der Chef auch während der Weihnachtsfeier ihr Chef bleibt. Bleiben Sie immer respektvoll und halten Sie die Unterhaltung dezent. Falls bei einem Gespräch mit dem Firmenleiter oder den Kollegen Ihnen das Du angeboten wird, nehmen Sie es für den Abend an.

Belassen Sie es für den Abend und warten am folgenden Arbeitstag darauf, wie Sie angesprochen werden. Denn im Büro können wieder andere Regeln gelten.

Allgemein gilt, rein rechtlich gelten auf einer Weihnachtfeier die gleichen Regeln wie im Büro. Die Garderobe sollte sich nicht allzu groß unterscheiden. Gerne darf diese etwas festlicher sein, es sollte zur Veranstaltung passen. Die Manieren sollten sich ebenso nicht verändern.

Sie sollten immer im Hinterkopf haben, dass Sie beobachtet werden könnten. So wie Sie sich auf Weihnachtfeiern verhalten, könnten Sie sich auch bei potentiellen Geschäftsessen verhalten. Manieren und Selbstdisziplin beim Trinken und Verhalten werden vorausgesetzt.

Auch sollten Sie immer im Hinterkopf behalten, dass auch eine Weihnachtsfeier Folgen haben kann. Unmanierliches Verhalten kann auch am Tag danach im Büro noch mit einer Abmahnung oder gar Kündigung geahndet werden.

Außerdem ist es relevant sich dem Feierstil eines Betriebs anzupassen. Die eine Firma feiert lieber ruhig und andere sind lieber aktiver. Seien Sie ein Teil davon, ein Teil Ihres Teams. Gelangweilte Gäste mag keiner, darum bleiben Sie im Kreis Ihrer Kollegen. Wenn Ihnen die Weihnachtfeier absolut nicht zusagt, gehen Sie lieber eher, als einen gelangweilten Eindruck zu hinterlassen.

Im Allgemein ist es immer besser sich locker zu zeigen. Bei Bedarf ist tanzen auch gern erwünscht, drängen Sie aber niemanden dazu es Ihnen gleich zu tun, vor allem nicht den Chef.

Das Wichtigste ist aber, dass Sie Spaß haben und den Abend genießen.

Trotz dessen soll Ihnen bewusst sein, am Tag danach „krank zu machen“ wirft immer ein kritisches Bild. Lieber nehmen Sie sich vorher Urlaub für den Tag nach einer Weihnachtsfeier, das kann Ihnen keiner verwehren.


Ideen für weihnachtliche Aktivitäten

AktivitätenMittlerweile entwickeln sich Weihnachtsfeiern zu richtigen Events. Oft geht es nicht mehr nur um das Feiern an und für sich. Gern steht ein Thema neu im Mittelpunkt. Eine gemeinsame Aktivität weckt eine gemeinsame Begeisterung und hinterließt positive Erinnerungen.

Angeboten werden mittlerweile viele Ideen. Es geht von sportlichen Aktivitäten, bis Wandertage, hin zu Ausflügen oder Schifffahrten und vieles anderes.

Was das richtige für Ihre Firma ist, kommt auf das Klientel an. Junge Unternehmen suchen gerne was mit Eigeninitiative, bei denen Sie kreativ und aktiv sein können. Relativ neu in diesem Segment zeichnen sich Spiele aus, welche nicht mehr nur an einem Spielbrett von statten gehen. Gemeint sind sogenannte Adventure Rooms – Real Life Escape Rooms.

Dies sind gestaltete Räume aus denen die Spielteilnehmer in kürzester Zeit den Weg herausfinden oder ausbrechen müssen. Das Spielprinzip ist erst einmal das gleiche, nur in der Ausführung und in den Schwierigkeitsgraden unterscheiden sich diese. Je nach Größe der Räume sind eine unterschiedliche Anzahl der Teilnehmer erlaubt.

Es wird in einem Team gespielt, manchmal auch in mehreren Teams gegeneinander. Das Interessante an dieser Idee ist, die Kollegen müssen zusammen arbeiten um den Ausweg zu finden. Nur wer als Team am besten funktioniert, hat so die idealsten Chancen den Raum wieder zu verlassen.

Eine andere Idee eben für ein junges Unternehmen ist Lasertag. Hier werden mit sogenannten Laserwaffen nach verschiedenen Spielmodi die Gegner aus dem Spiel einer fiktiv gestaltenden Location gelasert. Hier spielt Schnelligkeit und Taktik eine Rolle. Reaktionsfähigkeiten und die Strategiefähigkeiten der Teilnehmer werden geprüft.

Dieses Spiel kann ebenso in Teams gespielt werden, in dem untereinander verschiedene Aufgaben zuteilt werden können. Spielführer, oder Heiler, hier ist für jeden Charakter das Richtige dabei. Die Kulissen können ebenso vielfältig sein wie Spielvariationen. Gebäude, Türme und Tunnel werden erschaffen. Nacht und Nebel verändern die Schwierigkeitsgrade.

Vor allem für junge Mitarbeiter erweist sich dieses aktionreiche Spiel als ein idealer Ausgleich für den strikten Büroalltag. Bewegung und Teamarbeit werden gefördert und der Spaß kommt hier sicher nicht zu kurz.

Ganz einfach bieten sich Sportkurse an. Ob eine gemeinschaftlicher Kurs fürs Skifahren, Bogenschießen oder Segway. Die Angebote auch hier sind mittlerweile vielfältig. Der Vorteil ist ebenso die Bewegung und Aktivität außerhalb des Büros, aber eben auch ein gemeinschaftlicher Spaß. Zudem hat so ein Kurs auch das Gute, Sie könnten soviel gefallen daran finden, dass sich dies zu einem neuen Hobby ergibt.

Außerdem bieten sich so zahlreiche Möglichkeiten neue Dinge einfach auszuprobieren, welche sonst in alltäglichen Plänen untergehen oder auf Ewig verschoben werden würden. Dabei werden so auch gut neue Seiten an Kollegen sichtbar, welche überraschen könnten.

Kochkurs zur Weihnachtszeit
Teambildung: Kochkurs zur Weihnachtszeit

Für eine ruhigere Belegschaft bieten sich zum Beispiel Kochkurse an. Mittlerweile gibt es diese auch für fast jede Küche ob indisch oder chinesisch. Sehr beliebt sind immer wieder Sushi-Kurse. Aber auch Weihnachtsbäckereien. So haben die Mitarbeiter gleich ein passendes Geschenk für die Lieben zu Hause. Wer mag denn nicht etwas selbst gebackenes?

Kultur ist ein anderes aber nicht weniger beliebtes Thema für eine Weihnachtsfeier. Ein gemeinschaftlicher Besuch im Theater bringt neue Gesprächsthemen in das Team und eröffnet auch hier neue Blickwinkel.

Sehr beliebt sind auch Sightseeingtouren in einem besonderen Ambiente. Diese bieten werden zum Beispiel in Kutschfahrten angeboten aber auch Dampferfahrten sind sehr beliebt. Diese Art zu feiern spricht jung und alt an und bietet sich somit für ein gemischtes Kollegium an.

So oder so, für was sich auch entschieden wird. Es ist darauf zu achten, was für ein Kollegium und Interessen vorhanden sind. Der Rest ergibt sich von selbst. Das gemeinschaftliches Essen und Trinken danach bietet dann die Möglichkeit für einen Austausch und eine lockere Stimmung. Schlussendlich geht es ja auch darum von der Arbeit Abstand zu nehmen und einfach mal zu genießen.

Beitrag kommentieren

Alle Beiträge zum Thema: Büroalltag

Navigate