So nutzen Sie Ihre Arbeitspause effektiv aus

Wenn Sie den ganzen Tag im Büro sitzen, Telefongespräche führen, Entscheidungen fällen und Daten in den Computer eingeben, fällt spätestens zur Mittagszeit ihre Leistungskurve ab. Jetzt heißt es, in kürzester Zeit Stress abbauen, Abschalten und dabei den Magen füllen.

Nicht immer ist es einfach, Mittagessen, Ausspannen und sich erholen in der knappen Mittagspause. Mit ein paar Tricks können sich aber effektiv Entspannen und neue Kraft und Energie für den restlichen Tag sammeln.

Die richtige Ernährung

Natürlich weiß jeder, dass gesundes Essen wichtig ist. Viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch und kein fettiges Fast Food, denn das liegt im Magen und macht müde. Doch kaum einer hält sich an diese Regeln, wenn es um das Mittagessen in der Kantine geht.

Office Still Life photo
Photo by quinn.anya

Currywurst mit Pommes, Schnitzel mit Bratkartoffeln oder ein Burger landen zu oft auf deutschen Mittagstellern. Dabei trägt das Mittagessen einen großen Beitrag, wie konzentrationsfähig und motiviert wir die restlichen Aufgaben des Tages bewältigen. Nüsse und Vollkornprodukte zum Beispiel steigern die Konzentration und machen uns leistungsfähiger.

Vor allem in der Kantine sollten Sie auf gesundes Essen achten. Wählen Sie Salat als Vor- und Obst als Nachspeise. Freitags darf es auch gerne einmal Fisch sein oder ein fleischloses Gericht. Gibt es im Betrieb keine Kantine, steht oftmals eine vollausgestattete Küche mit Mikrowelle, Kochplatten und Kühlschrank zur Verfügung. Hier können Sie mitgebrachte Speisen aufwärmen.

Auch beim Bäcker gibt es gute und schlechte Alternativen. Zum Beispiel wählen Sie ein Rosinenbrötchen und kein Croissant oder das Brötchen mit Lachsschinken anstatt Salami mit Remoulade. Oftmals gilt für das Mittagessen Hauptsache schnell und satt. Damit alle Speicher wieder aufgefüllt werden, sollten Sie viel Wasser, ungesüßten Tee oder Schorle trinken.

Im Pausen- beziehungsweise Aufenthaltsraum sollte eine angenehme Atmosphäre herrschen. Freundliche Farben, Pflanzen und vor allem keine Hektik sind hier angesagt. Arbeitgeber sollten Ihren Mitarbeitern eine ruhige Möglichkeit zum Sitzen und Entspannen im Kontrast zum stressigen Büroalltag anbieten.

Erholung im Massagesessel

Immer mehr kleine und große Firmen gönnen ihren Mitarbeitern in der Mittagspause eine Erholung im Massagesessel. Dies ist sinnvoll, denn so kann bereits vor Ort für Entspannung gesorgt werden. Füße und Beine erhalten so eine Druckmassage um die Venenfunktion zu unterstützen und der verspannte Rücken kann mit einer entspannenden, wohltuenden Rückenmassage gelockert werden.

Bereits nach 10 Minuten im Massagesessel fühlt sich der (die) Mitarbeiter(in) wieder fit für die 2. Hälfte des Arbeitstages. Nebenbei fördert eine tägliche Massage im Massagesessel auch die dauerhaft die Leistungsfähigkeit des Teams.

Bewegung zum Stressabbau

Bewegung auf der Arbeit
Nicht nur in der Freizeit wichtig: Auch auf Arbeit sollte man sich regelmäßig bewegen! Das ist gut fürs Herz-Kreislaufsystem!

Joggen oder spazieren gehen an der frischen Luft hilft dabei, den Kopf vom stressigen Büroalltag freizubekommen. Besonders in deutschen Großstädten werden immer mehr Entspannungsmöglichkeiten für die Mittagspause angeboten.

Fitnessstudios bieten Yogastunden mit einer Dauer von 30 bis 60 Minuten an. Dabei werden die entspannenden Atemübungen und leichten Dehnungen in Anzug und Kostüm ausgeführt. Beim sogenannten „Pausenyoga“ entspannt der Geschäftsmann heute.

Ein mobiler Massagedienst, der mit Liege und allem Zubehör ins Büro kommt, hat seine Vorteile. Besonders wenn mehrere Mitarbeiter das Massageangebot nutzen, ist der Preis kein Thema mehr. Während der entspannenden Massage können sich Körper, Geist und Seele erholen.

Es geht aber auch viel einfacher: Nehmen Sie doch einfach die Treppe anstatt des Aufzuges und planen nach dem Mittagessen einen kleinen Spaziergang mit den Kollegen. Das regt den Kreislauf an und Sie können ihren Gedanken freien Lauf lassen. Gerade nach dem Mittagessen ist Bewegung wichtig, damit der Rest des Tages wie im Flug vergeht.

Entspannt am Arbeitsplatz

Aufstiegsschancen für Mitarbeiter
Leistung soll belohnt werden. Daher sind Aufstiegschancen im Unternehmen für Ihre Mitarbeiter ein großer Motivationsfaktor!

Arbeitgeber können ihren Angestellten optimale Voraussetzungen schaffen, damit der Stress erst gar nicht zu groß wird. Ein ergonomischer Arbeitsplatz beugt Verspannungen vor. Vor allem der Schulter-, Nackenbereich und der Rücken sind hiervon betroffen. Ein qualitativ hochwertiger Bürostuhl und ein passend eingestellter Bürotisch sind die ersten Schritte.

Besonders in Großraumbüros muss es Rückzugsorte für Gespräche geben. Mit Raumteilern, Schrankwänden und Pflanzen schaffen Sie einzelne Arbeitsplätze, an denen ungestört gearbeitet wird. Eine gute Beleuchtung sowie regelmäßiges Lüften erleichtern das Arbeiten im Büro.

Wer nach dem Mittagessen und dem Spaziergang noch ein paar Minuten Pause übrig hat, der kann den Kopf auf den Schreibtisch legen und während eines kurzen Powernapping neue Energie und Kraft tanken. Bereits zehn bis 15 Minuten helfen schon und Sie fühlen sich entspannter und fit für die noch anstehenden Aufgaben des Tages.

Grundsätzlich sollten Sie die meiste Zeit der Pause, circa 60 Prozent für das gesunde Mittagessen verwenden. 30 Prozent ihrer Pausenzeit sollten Sie sich bewegen und die restlichen 10 Prozent nutzen Sie zur Entspannung.

Beitrag kommentieren

Alle Beiträge zum Thema: Büroalltag

Navigate