5 Tipps für einen effektiveren Büroalltag

Die Leistung und Effektivität der Mitarbeiter ist mit entscheidend für den Erfolg des Unternehmens. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum die Angestellten abgelenkt sind und sich nicht voll auf ihre Aufgaben konzentrieren können. Als Arbeitgeber können Sie mit ein paar Veränderungen ihren Angestellten ein perfektes Arbeitsumfeld bieten. Eigenverantwortliches Arbeiten macht den Angestellten Spaß und ein Lob zur richtigen Zeit spornt an.

Bürogestaltung

Der Bürostuhl 4ME im Einsatz
Ein gut ausgestatteter Bildschirmarbeitsplatz trägt zur Effizienz bei.

Die Gestaltung der Arbeitsräume und der einzelnen Arbeitsplätze ist ein ausschlaggebender Punkt. Der Arbeitsplatz selbst sollte nach ergonomischen Richtlinien ausgestattet sein. Hierzu gehört ein hochwertiger Schreibtischstuhl. Der Stuhl soll vor allem Rücken- und Gelenkschmerzen vorbeugen. Eine optimale Sitzhaltung durch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten hilft dem Mitarbeiter leistungsfähig zu bleiben. Ein großer höhenverstellbarer Schreibtisch bietet ausreichend Platz für Bildschirm, Telefon und Unterlagen. Genauso wichtig ist eine ausreichende und flimmerfreie Beleuchtung des Arbeitsplatzes.

Die Aufteilung der Büroräume kann die Effektivität einzelner Mitarbeiter beeinflussen. Großraumbüros sind oft laut, Gespräche von Kollegen, Drucker und Scanner können konzentriertes Arbeiten stören. Raumteiler aus Bürowänden, Schränken oder Pflanzen schaffen Ruhezonen und fördern effektives Arbeiten. Die Dekoration mit Pflanzen und Bildern schafft ein persönliches Flair. Die Mitarbeiter sollten zusammen mit dem Chef entscheiden dürfen, was an die Wand kommt. Ob großflächige Fototapete oder einzelne Bilder – Farbe an den Wänden lässt die Stimmung im Büro steigen. Bei der Auswahl der richtigen Pflanzen ist vor allem der Standort ein Auswahlkriterium. Steht die Pflanze am Fenster oder direkt neben der Klimaanlage im Schatten? In einer Gärtnerei oder im Gartenfachgeschäft bekommt man hilfreiche Tipps, welche Pflanzen für gute Luft im Büro sorgen.

Persönliche Planung

Neben einem gut ausgestatteten und vor allem aufgeräumten Arbeitsplatz hilft eine Aufgabenplanung beim effektiven arbeiten. Es ist wichtig, die eigenen Aufgabenbereiche zu kennen und die anstehenden Arbeiten in einen Zeitplan einzutragen. Jeder kennt es – unangenehme Arbeiten werden bis zur Dead Line verschoben, doch wer diese Aufgaben zuerst erledigt, der kann sich entspannt der restlichen Arbeiten widmen.

Vor allem Teamwork steigert die Effektivität. Einzelne Aufgaben werden auf verschiedene Mitarbeiter verteilt und können so zeitgleich erledigt werden. Eine gute Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern ist ausschlaggebend für den Erfolg solcher Projekte. Die Aufgaben müssen gerecht verteilt werden. Wer immer mehr Aufgaben erteilt bekommt, sollte auch einmal „Nein“ sagen können. Erst wenn wichtige Punkte im Zeitplan abgearbeitet sind, können Sie neue Aufgaben effektiv bearbeiten.

Ablenkungen vermeiden

Wer mehr Leistung am Arbeitsplatz bringen möchte, der muss unnötige Ablenkungen vermeiden. Vor allem bei der Arbeit mit dem Computer und im Internet ist die Verführung groß, auch private Angelegenheiten schnell zu erledigen. Der kurze Chat mit den Freunden in sozialen Netzwerken oder das neue T-Shirt auf Auktionsplattformen lenken von der Arbeit ab. Nebenbei kommt eine neue Nachricht vom Smartphone und schon ist die Konzentration auf die eigentliche Arbeit hinüber. Ein ruhiger Arbeitsplatz, ohne Ablenkung durch ein privates Handy und andere störende Geräusche helfen beim effektiven Arbeiten.

Sind Sie gerade in einem wichtigen Projekt vertieft, hilft zum Beispiel eine Notiz an der Bürotüre, mit der Zeit, wann Sie wieder erreichbar sind. Jetzt können Sie sich mit voller Leistung und ungestört an die Bearbeitung der Aufgaben machen.

Motivation vom Chef

Bestätigung vom Vorgesetzten kann die Leistung und Effizienz der Mitarbeiter zusätzlich erhöhen. Durch ein Lob vom Chef wird die Arbeit der Mitarbeiter honoriert. Diese fühlen sich eingebunden ins Unternehmen und sind dann wiederum auch bereit, mehr Arbeitseifer an den Tag zu legen.

Die Auszahlung eines Boni geht da schon einen Schritt weiter. Werden Projekte im Zeitplan erledigt oder laufen die Geschäfte des Unternehmens gut, können die Mitarbeiter am Erfolg beteiligt werden. Spätestens jetzt arbeiten alle Mitarbeiter für den Erfolg des Unternehmens. Motivation – in Form von Lob oder kleinen Prämien – kommen bei allen Mitarbeitern gut an.

Pausen & Powernapping

powernap photo
Viele Unternehmen bietet die Möglichkeit für den Powernap bereits an.
Photo by henribergius

Wichtig für die Leistungsfähigkeit sind regelmäßige Pausen. Fühlen Sie sich ausgelaugt und es geht einfach nichts mehr in den Kopf? Dann tut eine Pause gut. Das Fenster aufmachen und einfach ein paar Schritte laufen, kurz mit dem Kollegen reden oder aus dem Fenster sehen. Wer dem Gehirn und Körper solche kurzen Pausen gibt, der bleibt leistungsfähiger.

Während der Mittagspause bietet sich ein kleiner Powernap – ein kurzes Nickerchen an. Möglichst nicht länger als 20 Minuten, denn sonst stellt sich der Körper auf einen längeren Schlaf ein. Den Kopf auf den Schreibtisch oder den Bürostuhl bequem einstellen und einfach die Augen für ein paar Minuten zumachen. Danach fühlen Sie sich wieder fit und der restliche Arbeitstag ist kein Problem mehr.

Titelbild: Photo by quinn.anya

Beitrag kommentieren

Alle Beiträge zum Thema: Büroalltag

Navigate