Das papierlose Büro

Die Digitalisierung ist in Deutschland endlich auch in den kleineren und mittelständischen Unternehmen angekommen. Es ist vor allem die einfache Umsetzung der meisten modernen Lösungen, die dazu führt, dass sich auch diese Firmen mit den Vorteilen und Optionen beschäftigen, die mit den digitalen Alternativen einhergehen. Ein sehr interessanter Schritt, der sich in den letzten Jahren in vielen Unternehmen durchgesetzt hat, ist das papierlose Büro.

Ablenkungen im Büro reduzieren / Foto: peshkova / fotolia.com

Ablenkungen im Büro reduzieren

Ablenkungen im Büroalltag sind allgegenwärtig – manche sind selbst gemacht, andere werden uns von außen aufgezwungen. Etlichen Studien zufolge werden wir täglich derart oft aus der konzentrierten Arbeit gerissen, dass nach Schätzungen zwei von fünf Wochentagen mit Ablenkungen oder daraus resultierender unkonzentrierter und fehlerhafter Arbeit vertan werden.

Büromaterial und Arbeitsmittel von der Steuer absetzten - das sind die Regeln / Foto: Andrey Popov / fotolia.com

Büromaterial und Arbeitsmittel von der Steuer absetzen – das sind die Regeln

Gerade für Unternehmer und Selbständige ist die Anschaffung von Materialien für das eigene Büro, ebenso wie die Einrichtung für das Office, ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Besonders bei der ersten Einrichtung kommen mitunter hohe Kosten auf die Selbständigen zu. Um die Kosten geringer zu halten empfiehlt es sich natürlich, die entsprechenden Anschaffungen mit der Steuer zu verrechnen.

Die Probezeit dauert in der Regel drei bis sechs Monate und muss im Arbeitsvertrag geregelt werden. / Foto: baranq / fotolia.com

Top 10 Fehler beim Bewerbungsgespräch

Meist haben Personaler schon Einiges bei Vorstellungsgesprächen erlebt: Da geht es los bei Bewerbern die Kaugummi kauen oder Telefongesprächen die unbedingt während des Bewerbungsgespräches beantwortet werden müssen. Hinzu kommen die häufigsten Fehler wie Desinteresse, unpassende Kleidung, Überheblichkeit, fehlende Vorinformation über das Unternehmen sowie negative Äußerungen über frühere Arbeitgeber.

Navigate