Quadra- die Phonebox von bejot

Teile den Beitrag Share on Facebook0Share on LinkedIn0Share on Google+0Tweet about this on Twitter

Praktisch und modern- gehen Sie mit der Zeit

Da das Konzept der Telefonzelle wieder modern wird, hat bejot die Quadra Phonebox entwickelt. Büromöbel wie die Phonebox sind im Objektbereich auf dem Vormarsch.

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Warteraum oder Foyer, meistens ist es dort sehr ruhig. Wenn man sich miteinander unterhält ist man gewillt zu flüstern. Ansonsten schweigen die meisten, lesen oder sind im Gedanken versunken. Während Sie dort sitzen und auf einen wichtigen Termin warten, klingelt Ihr Handy. Sie schauen auf das Display und erkennen, dass der Anruf sehr wichtig ist. Schon jetzt werden Sie von allen Seiten mit bösen Blicken gestraft. Sie haben zwei Möglichkeiten. Entweder ist es Ihnen egal und Sie nehmen den Anruf entgegen und Sprechen ganz ungeniert als wären Sie allein im Raum. Oder Sie verlassen den Raum, das Gebäude. Doch selbst da findet man oft nicht die benötigte Ruhe.

Aber auch der Gegensatz kann sehr nervig sein, zum Beispiel in Großraumbüros oder gar im Flughafen. Wo viele Menschen aufeinander treffen ist es oft sehr laut. Sie werden dauerhaft gestört und sind unkonzentriert. So kann kein erfolgreiches Gespräch zustande kommen.

Wäre es da nicht schön, den Raum oder das Gebäude nicht extra verlassen zu müssen. Das Gespräch aber trotzdem mit Bravur zu meistern?

 Mit der Quadra Phonebox ist das kein Problem mehr

Sie lässt sich nahezu in jedem Eingangs-, Wartebereich oder Raum integrieren. Aber auch im Büro, wo mehrere Personen arbeiten kann die Phonebox zu einem angenehmen Arbeitsklima beitragen. Die Box ist für eine Person geeignet und so konstruiert, wenig Platz einzunehmen. Durch die Rückenlehne und den bequemen Sitz, können Sie sich entspannt zurücklehnen und in aller Ruhe telefonieren. Weder Ihre Kollegen, noch Wartende im Eingangsbereich fühlen sich mehr gestört. Und das Beste daran, Sie erhalten auch in offenen Räumen die nötige Privatsphäre bei wichtigen Gesprächen.

Ermöglichen Sie Ihren Kunden und Gästen Momente von Stille und Konzentration. Und dass, mit so wenig Aufwand wie möglich. Die Phonebox isoliert gegen Lärm in der Umgebung und ist dabei in zwei Versionen und unterschiedlichen Farben erhältlich. Lassen Sie sich am Ende des Beitrags inspirieren, von den unterschiedlichen Farbbeispielen und Versionen der Phonebox.

 Technische Daten zur Quadra Phonebox

Die Quadra Phonebox kann wahlweise mit Kufen oder Filzgleitern erworben werden, oder für mehr Flexibilität auf großen Wenderollen mit integrierten Bremsen.

 Die Wände der Phonebox

Die Wände der Phonebox bestehen aus einer Rahmenkonstruktion, welche mit einer faserigen Struktur aus Baumwolle ausgefüllt sind. Diese Polsterung ist aktiv passiv, das bedeutet- Schallabsorbierend. Bei der Polsterung kann aus unterschiedlichen Farben gewählt werden.

 Die Rückenlehne und der Sitz

Der Sitz- sowie die Rückenlehne sind in einer sogenannten Kastenkonstruktion gefertigt. Diese ist mit Schaum ausgekleidet und mit Stoff gepolstert. Dadurch wird ein bequemes Sitzen in der Phonebox ermöglicht. Nach unten hin ist die mit Schaum ausgekleidete Kastenkonstruktion offen.

  Das Dach

Das Dach besteht ebenfalls aus einer Kastenkonstruktion, welche mit dicken Schaum ausgekleidet und gepolstert ist. Innerhalb eines Stoffes können einzelne Teile des Daches in verschiedenen Farben gepolstert werden.

 Farbliche Beispiele

Die Phonebox lässt sich zu bereits vorhandenen Möbeln integrieren, kann aber auch mit entsprechenden Zubehör aus der Quadra-Serie erworben werden. Durch die Möglichkeit der Farbauswahl können Sie die Box perfekt an Ihr Unternehmen anpassen. Am Anfang bestaunt, wird die Phonebox schnell zu einem festen Bestandteil Ihrer Firma werden und Kunden sowie Gäste begeistern.

Bei Interesse, senden Sie uns gern eine Anfrage oder melden Sie sich telefonisch bei unserem Vertriebsteam unter 0351 418 870 57.

 

Teile den Beitrag Share on Facebook0Share on LinkedIn0Share on Google+0Tweet about this on Twitter

Beitrag kommentieren

Navigate